03.08.2018, 16:04 Uhr

Schwerer Arbeitsunfall in Mengkofen Elektriker (45) stürzt mehrere Meter tief und prallt auf Betonboden

(Foto: L.Wandtner)(Foto: L.Wandtner)

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der erheblich verletzte Mann ins Krankenhaus eingeliefert

MENGKOFEN Am Donnerstag (2. August) gegen 9.50 Uhr war ein 45-jähriger Elektriker mit Arbeiten an einem Rohbau in Mengkofen (Landkreis Dingolfing-Landau) beschäftigt. Bei den Installationstätigkeiten stürzte der Mann ohne Fremdverschulden vom Erdgeschoss durch ein Loch etwa drei Meter auf den Betonboden des Kellers. Hierbei zog er sich nach Polizeiangaben eine Fraktur des Sprunggelenks und diverse Abschürfungen an den Armen zu. Er wurde durch die anwesenden Kollegen sofort erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Straubing geflogen. Aufgrund des Verdachts fehlender Sicherheitsvorrichtungen hat die Polizei Dingolfing jetzt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut und dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare