22.07.2018, 22:45 Uhr

Drama im Landkreis Dingolfing-Landau Einfamilienhaus niedergebrannt - Frau (43) bei Explosion schwer verletzt

Ein schlimmes Drama hat sich am Sonntagnachmittag im Landkreis Dingolfing-Landau abgespielt

HAIDLFING Ein dramatischer Vorfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (22.07.2018) im Landkreis Dingolfing-Landau. 

Gegen 17.15 Uhr wurde die Polizeieinsatzzentrale in Straubing per Notruf informiert, dass im Wallersdorfer Ortsteil Haidlfing eine Frau versucht, mit einem axtähnlichen Gegenstand in ein Einfamilienhaus einzudringen. Wenig später war eine Explosion zu hören und im Gebäude brach Feuer aus. Eine  Polizeistreife fand vor Ort eine schwer verletzte Frau in der Grundstückeinfahrt vor. Die 43-Jährige wurde von einem Notarzt sofort in eine Klinik eingeliefert.

Wie die Polizei mitteilt, war nach derzeitigem Ermittlungsstand die 43-Jährige vermutlich in das Haus ihres Ex-Mannes eingedrungen und hatte Feuer gelegt, das auch zu einer Explosion führte. Der Mann sowie sein Sohn waren glücklicherweise nicht zu Hause.

Durch die Explosion und das Feuer entstand an dem Gebäude vermutlich Totalschaden in einer Höhe von ca. 250.000 Euro. Der genaue Tatablauf muss durch die vor Ort ermittelnde Kripo Landshut allerdings erst recherchiert werden. Auch liegt die Motivlage für das Handeln der 43-jährigen Frau aus dem Landkreis Regen noch im Dunkeln, allerdings könnten durchaus auch psychische Probleme eine Rolle gespielt haben, heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Niederbayern.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Landshut ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut vor Ort und bittet nun auch um Zeugenhinweise. Wer konnte die Frau zur Brandzeit gg. 17.15 Uhr rund um das Haus in der Gottschalkstraße in Haidlfing beobachten? Hinweise hierzu werden unter der Rufnummer 0871/ 9252-0 an die Kripo Landshut erbeten.


0 Kommentare