04.05.2018, 11:10 Uhr

Mit Seil stranguliert Schaf auf Weide qualvoll erstickt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Die Polizei Landau/Isar ermittelt nach einer Tierquälerei mit tödlichem Ausgang in der Gemeinde Eichendorf

EICHENDORF Ein Landwirt (73) stellte bereits am 1. Mai auf seiner Weide in der Gemeinde Eichendorf fest, dass eines seiner Schafe verendet war. Ein unbekannter Täter hatte in der Zeit von 30. April bis 1. Mai die Weide widerrechtlich betreten, indem er den Maschendrahtzaun verbeulte und darüber stieg. Der Unbekannte fesselte ein Schaf mit einem Seil am Hals und an den Beinen, um es später zu stehlen. Aus bisher nicht bekannten Gründen ließ der unbekannte Täter jedoch von seinem Vorhaben ab. Das Seil verknotete sich aber so stark am Hals des Tieres, dass es erstickte. Die Polizei Landau/Isar ermittelt.


0 Kommentare