16.03.2018, 08:32 Uhr

Betriebsunfall in Landau Arbeiter erleidet schwere Augenverletzung

(Foto: dc)(Foto: dc)

Am Donnerstag hat sich in Landau an der Isar ein schwerer Arbeitsunfall ereignet.

LANDAU Am Donnerstag, 15 März, gegen 11.50 Uhr, kam es in einem Industriebetrieb in Simbach bei Landau zu einem schweren Betriebsunfall. Beim Abhängen von pulverbeschichteten Schaltkästen blieb ein 61-jähriger Arbeiter aus Landau a.d.Isar nach Polizeiangaben mit dem Gesicht an einem Haken hängen. Der Haken verfing sich an einem Augenlid und verletzte vermutlich auch den Augapfel. Ob ein bleibender Schaden zurückbleibt, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Der Arbeiter wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt an der Unfallstelle mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Regensburg geflogen.


0 Kommentare