11.01.2018, 10:09 Uhr

Unfall bei Grabungsarbeiten in Landau Bauarbeiter (57) verschüttet

(Foto: Hildebrand)(Foto: Hildebrand)

Auf einer Baustelle in Landau/Isar ist es am Mittwoch zu einem Arbeitsunfall gekommen.

LANDAU Am Mittwochnachmittag wurde auf einer Baustelle im Landauer Ortsteil Möding ein Arbeiter verschüttet. Eine Firma führte nach Polizeiangaben auf einem Neubaugrundstück gerade Grabungsarbeiten für Kollektorleitungen durch, als der 57-Jährige, der in einer eineinhalb Meter tiefen Grube stand, durch nachgebende Erdmassen bis auf Brusthöhe begraben wurde. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte konnte der Bauarbeiter allerdings durch Arbeitskollegen wieder befreit werden. Obwohl äußerlich scheinbar unverletzt, kam er vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus.


0 Kommentare