27.12.2017, 10:52 Uhr

Großbrand in Wallersdorf Technischer Defekt verursacht Millionenschaden

Foto: begemot_30/123rf.com (Foto: begemot_30/123rf.com)Foto: begemot_30/123rf.com (Foto: begemot_30/123rf.com)

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen abgeschlossen.

WALLERSDORF Am 5. Mai wurde ein Wohn- und Geschäftshaus in Wallersdorf durch einen Brand schwer beschädigt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut und der Staatsanwaltschaft Landshut zum Brand sind nun abgeschlossen. Zur Klärung der Brandursache war ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen worden. Aufgrund der immensen Brandschäden konnte die Brandursache jedoch nicht mehr eindeutig festgestellt werden. Hinweise auf eine Brandstiftung haben sich durch die Ermittlungen nicht ergeben, es wird davon ausgegangen, dass ein Defekt an einem Elektrogerät den Brand verursachte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 2,5 Millionen Euro.


0 Kommentare