08.12.2017, 11:39 Uhr

50 Euro-Blüten Mehrfach mit Falschgeld bezahlt – Tatverdächtiger festgenommen

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Die Polizei konnte jetzt einen Mann festnehmen, der in Dingolfing gleich mehrfach mit Falschgeld bezahlt hatte.

DINGOLFING Am Freitag 01.12.2017 und am Montag 04.12.2017 zahlte eine männliche Person an einer Tankstelle im Stadtgebiet Dingolfing mit einem falschen 50-Euro-Geldschein. Anhand der Videoaufzeichnung wurde festgestellt, dass es sich in beiden Fällen um denselben Mann handelte. Am Montagvormittag bezahlte derselbe Mann in einem Baumarkt in Dingolfing wiederum mit einem falschen 50-Euro-Schein. Die Angestellten des Baumarktes erkannten beim Bezahlvorgang, dass es sich um Falschgeld handelte und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der Tatverdächtige, ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Dingolfing, wurde daraufhin von Beamten der Polizei Dingolfing vorläufig festgenommen. Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen wurden mehrere Gegenstände als Beweismittel sichergestellt. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen noch vor Ort übernommen. Über weiteres Falschgeld verfügt der 32-jährige nicht mehr. Der geständige Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wieder entlassen.

Hinweise zum Erkennen von Falschgeld können auf http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/falschgeld.html nachgelesen werden.


0 Kommentare