03.02.2020, 09:58 Uhr

Verunreinigung Ausgedehnte Ölspur auf der Ruselstrecke

(Foto: FFW Hochdorf)(Foto: FFW Hochdorf)

Ein junger Mann aus dem Landkreis Regen hat am Samstagvormittag mit seinem Fahrzeug eine größere Ölspur verursacht.

SCHAUFLING Der Audifahrer war von Schaufling in Richtung Rusel und dann weiter in Richtung Regen gefahren. Etwa auf Höhe Böhaming (Gemeinde Schaufling) begann die Fahrbahnverunreinigung. Diese zog sich dann über die Ruselstrecke bis zur Abzweigung nach Schlossau (Stadt Regen).

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte kurz nach 9 Uhr die Ölspur auf Höhe Ritzmaisersäge und verständigte telefonisch den Kommandanten der FFW Hochdorf. Nach kurzer Erkundung wurde durch die Integrierte Leitstelle in Straubing die Feuerwehr Hochdorf alarmiert.

Zu Unterstützung wurden die Feuerwehren Bischofsmais, Zell und Oberneumais, sowie aus dem Landkreis Deggendorf die FFW Schaufling nachgefordert. Die lange Ölspur wurde von den eingesetzten 71 Feuerwehrmännern mit Bildemittel abgestreut und eingekehrt. Die ebenfalls verständigten Straßenmeistereien Zwiesel und Deggendorf stellten Warnschilder auf. Bis kurz nach 12 Uhr waren die letzten Kräfte im Einsatz unterwegs.


0 Kommentare