17.01.2020, 12:43 Uhr

Unfall Radl-Rambo fährt Fußgänger um

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Nachdem er den Fußgänger umgefahren hatte, beleidigte er ihn auch noch.

DEGGENDORF Am Donnerstag, 16. Januar, gegen 8.20 Uhr war ein Radfahrer in der Lateinschulgasse vom Stadtplatz in Richtung Hans-Krämer-Straße unterwegs. Die Lateinschulgasse darf zwar von Radfahrern in diese Richtung, entgegen der Einbahnstraße, befahren werden, aber der Radfahrer fuhr auf einem Bürgersteig mit hohem Bordstein.

Kurz vor der Einmündung der Lateinschulgasse in die Hans-Krämer-Straße erfasste der Radfahrer einen Fußgänger, der zu Boden stürzte. Der Radfahrer beleidigte den gestürzten Fußgänger noch und fuhr weiter. Der Fußgänger verletzte sich am Fuß.

Der unbekannte Radler trug eine Jacke mit großen Fransen und eine weiße Wollmütze. Die Polizei bittet um Hinweise.

Es scheint heutzutage Usus zu sein, dass Radler in Deggendorf prinzipiell nur noch auf dem Gehweg fahren. Dabei haben Radler in der Regel nichts auf dem Bürgersteig verloren, auch wenn sie noch so langsam und vorsichtig fahren. Ausnahme: Kinder oder nur wenn es explizit durch eine entsprechende Beschilderung erlaubt wird.

Wer verbotenerweise auf dem Fußweg radelt, wird normalerweise von der Polizei zur Kasse gebeten.


0 Kommentare