10.01.2020, 18:19 Uhr

Unbekannte Ursache Brand im Sägewerk

(Foto: Zema-Medien)(Foto: Zema-Medien)

Am Freitag, 10. Januar, gegen 11 Uhr wurde der Polizeiinspektion Deggendorf starker Rauch aus einer Betriebshalle eines Sägewerks in Hengersberg mitgeteilt.

HENGERSBERG Vor Ort wurde festgestellt, dass aus bisher unbekannten Gründen der Kratzboden und ein Förderband in einer Halle in Brand gerieten. Das Feuer wurde von den umliegenden Feuerwehren aus Hengersberg, Schwarzach, Niederalteich, Waltersdorf und Altenufer gelöscht.

Sechs Beschäftigte des Sägewerks kamen mit Rettungswägen mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur vorsorglichen Untersuchung ins Donau-Isar-Klinikum Deggendorf.

Der Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare