13.12.2019, 09:48 Uhr

Wieder die A3 Verkehrsunfall mit Gefahrguttransport

(Foto: Stefan Dinse/123rf.com)(Foto: Stefan Dinse/123rf.com)

Am frühen Freitagmorgen, 13. November, fuhr ein BMW mit belgischer Zulassung bei Iggensbach auf der A3 in Fahrtrichtung Passau auf einen Gefahrguttransporter auf, der 24 Tonnen Wasserstoff geladen hatte.

IGGENSBACH Bei dem Aufprall wurden beide Fahrzeuge so schwer beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Fahrzeugführer kamen unverletzt davon. Der geladene Wasserstoff, der ein entzündbares Gas ist, musste vor dem Abschleppen des beschädigten Lkw in ein anderes Fahrzeug umgepumpt werden.

Die A3 wurde gegen 6 Uhr wieder freigegeben. Es bildete sich ein rund vier Kilometer langer Rückstau.


0 Kommentare