11.11.2019, 06:43 Uhr

Verkehrsunfall Autofahrerin übersieht Güterzug


Der Zug schleifte das Auto rund 50 Meter weit mit.

SEEBACH Am Sonntag, 10. November, gegen 21 Uhr fuhr eine Autofahrerin von Niederalteich kommend in Richtung Seebach. Im Fahrzeug der 27-Jährigen saßen noch zwei Mitfahrer.

Im unmittelbaren Einmündungsbereich zur Staatsstraße befindet sich die Bahnlinie von Deggendorf in Richtung Hengersberg. Die Autofahrerin übersah einen Güterzug, der sich aus Richtung Deggendorf näherte und fuhr auf den Bahnübergang. Der Lokführer sah den Pkw und warnte noch mit Hupzeichen, konnte jedoch den Güterzug nicht mehr rechtzeitig abbremsen.

Der Bahnübergang ist unbeschrankt und mit Andreaskreuz gekennzeichnet.

Die Lok erfasste den Pkw mit den Puffern und schleifte ihn etwa 50 Meter mit. Dann kam der Zug zum Stillstand. Die Autofahrerin erlitt Rippenbrüche, eine Lungenverletzung und ein Schädel-Hirn-Trauma. Sie wurde schwer verletzt ins Klinikum Deggendorf gebracht.

Die Mitfahrer, eine 48-jährige Frau und ein 51-jähriger Mann, erlitten ebenfalls mittelschwere Verletzungen. Auch sie wurden ins Klinikum gebracht. Die Feuerwehren aus Deggendorf, Seebach, Eichberg und Schwarzach waren im Einsatz und unterstützten die Polizei bei der Unfallaufnahme.