03.05.2019, 11:41 Uhr

Gewahrsam Kindsmutter zückt Küchenmesser

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Sorgerechtsentzug erregt Mutter.

DEGGENDORF Am Freitag, 3. Mai, gegen 9 Uhr, hatte eine 20-jährige Frau mit ihrem Ehemann einen Termin beim Jugendamt.

Das Jugendamt hatte am Vortag wegen der Sorge um ihr einjähriges Kind ihr das Sorgerecht entzogen und in Obhut genommen. Im Laufe des Gesprächs mit zwei Sachbearbeitern zog die Frau plötzlich ein etwa 30 Zentimeter langes Küchenmesser aus ihrer mitgeführten Tasche und richtete es gegen sich selbst.

Nach einem längeren Gespräch und gutem Zureden von den Polizeibeamten legte sie das Messer beiseite. Die Frau, eine Asylbewerberin aus Nigeria, wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen und zu ihrem eigenen Schutz in das Klinikum Mainkofen gebracht.


0 Kommentare