15.02.2019, 09:23 Uhr

Dealer leicht verletzt Rauschgifthändler in Plattling festgenommen

(Foto: pm/Polizei)(Foto: pm/Polizei)

Nach umfangreichen und intensiven Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Deggendorf wurde am Mittwoch, 13. Februar, ein 23-Jähriger bei einem Rauschgiftgeschäft in Plattling festgenommen.

PLATTLING Im Anschluss an die Festnahme wurden von Beamten der Kripo Deggendorf das Zimmer des Mannes in einer Asylbewerberunterkunft in Plattling, sowie die Wohnung einer 17-jährigen deutschen Staatsangehörigen in Plattling durchsucht. Bei den beiden Durchsuchungen konnten etwas über sechs Kilogramm Marihuana und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt werden.

Unterstützt wurden die Ermittler der Kripo Deggendorf unter anderem vom Bayerischen Landeskriminalamt, der Operativen Ergänzungsdienste Straubing sowie der Polizei Plattling. Der Mann wurde bei der Festnahme leicht verletzt, da er sich der Festnahme widersetzte.

Bei seiner Vernehmung räumte der 23-Jährige eine Vielzahl von Rauschgiftgeschäften ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf erging gegen den jungem Mann Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. Nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter wurde er im Laufe des 14. Februar in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Gegen die 17-jährige Freundin des Mannes wird ebenfalls wegen des Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. Gegen sie erging zwischenzeitlich, ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf, Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. Sie wurde am heutigen Mittwoch, 15. Februar, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare