07.01.2019, 09:29 Uhr

Fahrlässige Körperverletzung Freilaufender Hund beißt Fußgänger mit Hund

(Foto: Jevgenij Avin/123rf.com)(Foto: Jevgenij Avin/123rf.com)

Am Sonntag, 6. Januar, gegen 12.30 Uhr ging ein 50-jähriger Mann mit einem Hund, einem Labrador-Mix, an der Mühlbogenstraße in Deggendorf Gassi. Der Labrador war angeleint.

DEGGENDORF Plötzlich tauchte eine weiterer Hund auf, wie sich herausstellte, ein Dogo Canario (Kanarische Dogge), und wollte mit dem Labrador „spielen“. Die Schulterhöhe des Hundes erreicht etwa die Höhe eines männlichen Oberschenkels.

Das Herrchen des Labrador hatte Angst um seinen Hund und besprühte die Dogge mit einem Tierabwehrspray. Die Dogge schnappte daraufhin nach dem Mann und verletzte ihn an der Hand. Der Halter des nicht angeleinten Hundes kam dann dazu.

Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Gegen den Halter der nicht angeleinten Dogge wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


0 Kommentare