19.12.2018, 10:22 Uhr

Wagen außer Kontrolle Auto kollidiert mit einem Schwan

(Foto: denyskuvaiev/123rf.com)(Foto: denyskuvaiev/123rf.com)

Die Fahrerin wurde bei dem Wildunfall verletzt.

METTEN Am Dienstagabend gegen 20 Uhr ereignete sich ein Wildunfall, bei dem eine junge Pkw-Fahrerin leicht verletzt wurde.

Die Autofahrerin aus Plattling fuhr mit ihrem Kleinwagen auf der A3 in Richtung Passau, als sie sich kurz nach der Mettener Donaubrücke einem Schwan gegenüber sah, der auf ihrem Fahrstreifen stand.

Die Frau versuchte noch, dem Tier auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Kleinwagen geriet außer Kontrolle und prallte gegen die Mittelleitplanke. Von dort abgelenkt, wurde der Pkw nach rechts katapultiert, durchbrach die Außenleitplanke und blieb letztendlich nach Überschlag auf dem Dach in der Böschung liegen.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer halfen der Fahrerin aus dem Wrack und verständigten den Rettungsdienst, der die Leichtverletzte ins Klinikum Deggendorf brachte.

Die Feuerwehr Metten und die Autobahnmeisterei Pankofen waren zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Der Wagen musste aus der Böschung geborgen und abgeschleppt werden. Der Schwan wurde durch die Kollision getötet.

Bei Eintreffen der Polizeistreife waren die Ersthelfer leider nicht mehr vor Ort. Sie werden gebeten, sich unter 0991/3896-0 bei der Verkehrspolizei Deggendorf zu melden.


0 Kommentare