23.11.2018, 09:57 Uhr

Wieder auf der A3 Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

(Foto: Rainer Auer)(Foto: Rainer Auer)

Auffahrunfall mit vier Autos, zwei Personen leicht verletzt.

DEGGENDORF Am Donnerstagnachmittag, 22. November, kurz nach 17 Uhr ereignete sich auf der A3, Fahrtrichtung Passau, kurz vor der Deggenauer Autobahnbrücke ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos.

Eine österreichische Pkw-Fahrerin fuhr auf dem linken Fahrstreifen der A3 in Richtung Passau. Kurz vor der Donaubrücke Deggenau übersah sie offenbar, dass die auf dem linken Fahrstreifen vorausfahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen mussten. Mit großer Wucht fuhr sie dem BMW eines Deggendorfers hinten auf. Dieser Pkw wurde dadurch nach vorne katapultiert und prallte gegen den Mercedes eines Vilshofeners. Dieser Pkw wurde seinerseits noch gegen den VW eines Mannes aus dem Landkreis Passau geschoben.

In dem Deggendorfer BMW wurden zwei Personen leicht verletzt. Sie wurden durch Rettungsdienst ins Krankenhaus Vilshofen verbracht. Die Feuerwehr Deggendorf sicherte die Unfallstelle ab und half, die verunfallten Fahrzeuge auf den Pannenstreifen zu schieben. So konnte die Fahrbahn relativ schnell wieder frei gegeben werden. Trotzdem bildete sich im abendlichen Berufsverkehr schnell ein Rückstau.

Der Pkw der Unfallverursacherin und der Deggendorfer BMW waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Insgesamt entstand ein Schaden von mehr als 50.000 Euro.


0 Kommentare