05.10.2018, 12:52 Uhr

Kein Kavaliersdelikt Eisenstangen in Maisfeld platziert

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Ein bislang unbekannter Täter steckte mehrere Eisenstäbe in ein Maisfeld im Ortsteil Thundorf. Beim Abernten des Feldes am 29. September gelangte eine der Eisenstangen in das Schneidwerk des Mähdreschers. Da die Eisenstäbe verdeckt und nicht sichtbar für den Mähdrescherfahrers in das Maisfeld eingebracht wurden, wird von einer Vorsatztat (Sachbeschädigung) ausgegangen.

THUNDORF Glücklicherweise verfügte der Mähdrescher über eine Rutschkupplung, durch welche ein größerer Schaden an der Maschine vermieden wurde. Dem Lohnunternehmer aus dem Gemeindegebiet Moos, wurden bereits letztes Jahr in zwei verschiedenen Feldern im Gemeindebereich Thundorf Eisenstäbe versteckt in das Maisfeld eingebracht.

Die Polizei weist darauf hin, dass es sich hier nicht um ein harmloses Kavaliersdelikt handelt. Durch diese Tat können die Metallstangen nicht nur ins Häckselwerk gelangen und dieses beschädigen, sondern die Metallteile können auch wie Geschosse in die Kabine des Häckslerfahrers gelangen und diesen lebensgefährlich verletzen.

Sachdienliche Hinweise zu dem oder den Täter/Tätern, bzw. zu den Tathintergründen, erbittet die Polizeiinspektion Plattling unter der Telefonnummer 09931/9164-21


0 Kommentare