02.10.2018, 17:15 Uhr

Wegen Wartungsarbeiten B 11 Tunnel in Deggendorf gesperrt

(Foto: marco1987/123RF)(Foto: marco1987/123RF)

Zur Durchführung der turnusmäßigen Wartungs- und Reinigungsarbeiten der Einhausungen in Deggendorf kommt es in der kommenden Woche teilweise wieder zu Vollsperrungen oder Verkehrseinschränkungen in diesem Bereich.

DEGGENDORF In der kommenden Woche wird die halbjährliche Wartung der beiden Einhausungen durchgeführt.

Dabei werden alle in den Betriebsräumen und in den Tunnels eingebauten Geräte auf Funktionsfähigkeit geprüft und gereinigt. Nur so kann gewährleistet werden, dass der Zweck der betriebstechnischen Einrichtungen auch tatsächlich erreicht wird. Die eingebaute Technik dient vorrangig der sicheren Verkehrsführung, der Vermeidung kritischer Ereignisse durch eine automatisierte Tunnelsteuerung und der Unterstützung der Einsatzdienste bei der Hilfeleistung bei Bränden, Unfällen und Pannen.

Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten wurden die Zeiten der Teil- und Vollsperrungen vom Staatlichen Bauamt so festgelegt, dass sie möglichst außerhalb der Berufsverkehrszeiten liegen. Da im Zuge dieser Wartung ein defekter Lüfter in der Einhausung Nord instandgesetzt werden muss und die Pumpen in einer Pumpstation der Einhausung Süd ausgetauscht werden müssen, ist abweichend davon diesmal eine längere Sperrung der Einhausung Nord sowie der Einhausung Süd erforderlich.

Im Einzelnen sind folgende Sperrzeiten festgesetzt:

Vollsperrung

Einhausung Nord:

Montag, 8. Oktober ab 9 Uhr bis Donnerstag, 11. Oktober 17 Uhr

Teilsperrung

Einhausung Süd Oströhre : Montag bis Donnerstag, tagsüber

Vollsperrung

Einhausung Süd Oströhre:

Dienstag, 9. Oktober 21 Uhr bis Mittwoch, 10. Oktober 5 Uhr

Teilsperrung

Einhausung Süd Weströhre: Montag bis Donnerstag, tagsüber

Vollsperrung

Einhausung Süd Weströhre:

Mittwoch, 10. Oktober 21 Uhr bis Donnerstag, 11. Oktober 5 Uhr

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeiten und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecken. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.


0 Kommentare