21.06.2018, 09:42 Uhr

Stauende übersehen Wieder Auffahrunfall auf der Autobahn

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Mittwochmorgen, 20. Juni, ereignete sich auf der A3, Fahrtrichtung Frankfurt, Höhe Deggenau, ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw.

DEGGENDORF Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens stauten sich die Fahrzeuge vor dem Autobahnkreuz Deggendorf bis über die Donaubrücke Deggenau zurück. Ein Autofahrer aus Baden-Württemberg bemerkte das Stauende wohl zu spät und fuhr auf dem linken Fahrstreifen dem Pkw eines Landkreisbürgers hinten auf.

Da die Fahrzeuge zunächst neben der Mittelleitplanke stehen blieben, vergrößerte sich der Stau noch weiter. Erst mit Hilfe der hinzugerufenen Streife der Verkehrspolizei Deggendorf gelang es, die Unfallfahrzeuge auf den Pannenstreifen zu schaffen, sodass sich der Stau rasch auflösen konnte.

Der aufgefahrene Pkw war so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde niemand. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro.


0 Kommentare