21.05.2018, 17:06 Uhr

Polizeibeamter wird leicht verletzt Tätliche Auseinandersetzung auf dem Campingplatz

(Foto: arrxxx/123RF)(Foto: arrxxx/123RF)

Am 20. Mai gegen 19.10 Uhr kam es auf einem Campingplatz in der Eginger Straße zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen dem 32-jährigen Campingplatzbetreiber und einer Gruppe jungen Männer im Alter von 22 und 23 Jahren, welche sich unberechtigt auf dem Privatgelände des Campingplatzes aufhielten.

DEGGENDORF Im Zuge der Streitigkeit forderte der 32-Jährige die drei türkischen Staatsangehörigen, welche in Deggendorf wohnhaft sind, auf, das Gelände zu verlassen. Diese kamen der Aufforderung nicht nach. Die Auseinandersetzung bekamen zwei Polizeibeamte mit, welche sich privat auf dem Campingplatz befanden. Der 43-jährige Polizeibeamte versetzte sich in den Dienst und gab sich als Polizeibeamter mehrfach zu erkennen. Auch der Aufforderung des Polizeibeamten leisteten die jungen Männer keine Folge. Es kam zu Beleidigungen seitens des 22-jährigen türkischen Staatsangehörigen gegenüber dem Polizisten.

Da die Personalien festgestellt werden sollten, griff der 43-Jährige den 22-jährigen Mann an den Oberarm. Der 22-Jährige verpasste dem Polizeibeamten einen kräftigen Stoß. Bei der anschließenden Rangelei wurden beide Beteiligten leicht verletzt.

Es wurden umfangreiche Ermittlungen aufgenommen, insbesondere wegen wechselseitiger Körperverletzung, Widerstandes sowie Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigungen.


0 Kommentare