17.04.2018, 10:56 Uhr

Ab 19 Uhr floss der Verkehr wieder Lkw-Unfall legt A 3 lahm

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr legte ein Lkw-Unfall bei Hengersberg den Verkehr auf der A 3 in Richtung Frankfurt lahm.

HENGERSBERG Ein Autotransporter, beladen mit fünf Autos, fuhr zunächst auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Kurz vor dem Parkplatz Ohetal-Nord ging es dem Fahrer dieses Lastzuges wohl nicht schnell genug, da er trotz Überholverbot einen anderen Autotransporter, beladen mit Traktoren, überholte. Als er auf Höhe des Traktorentransporters war, geriet der überholende Lastzug ins Schlingern, prallte links gegen die Mittelleitplanke und rechts gegen den anderen Lastzug. Anschließend stellte sich der Autotransporter quer und blockierte die gesamte Fahrspur in Richtung Frankfurt.

In Folge bildete sich rasch ein langer Stau, der fast bis zur Anschlussstelle Aicha vorm Wald zurückreichte. Deshalb wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Iggensbach ausgeleitet. Eine Abschleppfirma musste mit Spezialgeräten anrücken, um das verunfallte Fahrzeug wieder in die richtige Spur zu bringen. Dann konnte es aus eigener Kraft auf den Parkplatz Ohetal-Nord ausfahren. Der Verkehr floss ab etwa 19 Uhr wieder normal.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden an den beteiligten Fahrzeugen mitsamt Ladung und an der Autobahneinrichtung dürfte eine sechsstellige Dimension erreicht haben. Die Feuerwehren Iggensbach und Deggendorf waren zusammen mit der Autobahnmeisterei Pankofen im Einsatz, um den Verkehr in die richtigen Bahnen zu lenken.


0 Kommentare