20.03.2018, 11:25 Uhr

Unfall 40-Tonner bei Grafling von der Straße abgekommen


Zwischen Gotteszell und Grafling hat sich ein Lkw-Unfall ereignet. Lkw-Fahrer hatte psychische Probleme.

GRAFLING Am Dienstag, 20. März, um 8.13 Uhr, teilte eine Spedition telefonisch bei der Polizei mit, dass einer ihrer Lkw-Fahrer psychische Probleme hat und momentan vermutlich auf der B 11 unterwegs ist. Bereits wenige Minuten später, um 8.21 Uhr, wurde die ILS Straubing von einem Verkehrsunfall mit Lkw auf der B 11 zwischen Grafling und Ruhmannsfelden informiert.

An der Unfallstelle stellte sich für die eingesetzten Kräfte schnell heraus, dass die beiden Einsatzmeldungen identisch sind. Der gesuchte Lkw war laut Zeugen von Grafling in Richtung Ruhmannsfelden unterwegs und ohne erkennbaren Grund nach links, durch die Leitplanke, über die Böschung hinab gefahren. Nach ca. 50 Metern blieb er im dortigen Wald hängen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Unfallort war der Lkw-Fahrer nicht mehr im Fahrzeug, weshalb eine sofortige Fahndung nach dem Fahrer eingeleitet wurde. Es bestanden die beiden Möglichkeiten, dass der Fahrer aus dem Lkw geschleudert wurde und unter diesem begraben ist oder zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete.

Mit Unterstützung aller eingesetzten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei, einschließlich des vor Ort befindlichen Rettungshubschraubers, konnte die Person bereits um 9 Uhr im nächstgelegenen Ort aufgegriffen werden.

Der leicht verletzte Fahrer kam zur eingehenden Untersuchung ins Krankenhaus Deggendorf. Derzeit wird eine Begutachtung bzw. Unterbringung im Bezirksklinikum Mainkofen geprüft.

Dritte wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Der Lkw hatte Plastikrohre geladen. Am Lkw entstand vermutlich Totalschaden. Dieser wird derzeit von zwei Spezialfahrzeugen einer Bergefirma geborgen. Inwieweit Flüssigkeiten aus dem Lkw ausgetreten sind und entsprechende Entsorgungsmaßnahmen notwendig werden, wird derzeit ebenfalls noch geprüft.

Die Ermittlungen zu den genauen Unfallumständen dauern noch an.


0 Kommentare