22.02.2018, 09:15 Uhr

Zeugenaufruf Brand vor orientalischem Lebensmittelgeschäft

(Foto: Stuart Burford/123rf.com)(Foto: Stuart Burford/123rf.com)

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 20., 21. Februar, kam es vor einem Geschäft mit orientalischen Lebensmitteln in der Amanstraße zum Brand einer Fußmatte. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

DEGGENDORF In der Zeit zwischen Dienstag, etwa 22 Uhr, bis Mittwoch, 8.50 Uhr, wurde vor der Eingangstüre eines Lebensmittelgeschäftes in der Amanstraße eine Fußmatte in Brand gesetzt.

Durch den Brand und die anschließende Rauchentwicklung wurden auch die Eingangstüre, die Wandfassade und ein Fensterrahmen, beschädigt. Die 42-jährige Geschäftsinhaberin stellte den Schaden am Mittwochmorgen fest. Zu diesem Zeitpunkt war der Brand bereits von selbst erloschen. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Deggendorf und die Staatsanwaltschaft Deggendorf haben die Ermittlungen übernommen. Nach ersten Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass die Fußmatte vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Erkenntnisse über die Hintergründe der Tat liegen noch nicht vor, die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen und sucht Zeugen des Vorfalls.

Sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei Deggendorf, 0991/3896-0, oder jede andere Polizeidienststelle.


0 Kommentare