07.02.2018, 09:17 Uhr

220 Gramm Marihuana Kripo Deggendorf macht Drogenhändler dingfest

Der Haftrichter erließ Haftbefehl gegen den Senegalesen. (Foto: Polizei)Der Haftrichter erließ Haftbefehl gegen den Senegalesen. (Foto: Polizei)

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei Deggendorf einen Rauschgifthändler festnehmen. Durch das Amtsgericht Deggendorf wurde ein Haftbefehl erlassen.

DEGGENDORF Bereits seit August 2017 hatte die Kripo Deggendorf einen 28-jährigen Senegalesen im Verdacht, umfangreichen Handel mit Cannabis zu treiben. Am Donnerstag, 1. Februar, konnte der Mann schließlich auf frischer Tat festgenommen und 150 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Insgesamt führte die Festnahme schließlich zur Sicherstellung von gesamt rund 220 Gramm Marihuana.

Im Zuge der Ermittlungen konnten ihm mehrere weitere Verkäufe von Marihuana, unter anderem auch an Jugendliche, nachgewiesen werden. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf leitete in Absprache mit der Kripo Deggendorf ein Strafverfahren gegen den Rauschgifthändler unter anderem wegen des Handeltreibens in nicht geringer Menge mit Cannabis und Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige sowie gegen seine Abnehmer wegen des Erwerbs von Cannabis ein.

Am Freitag, 2. Februar, wurde der Senegalese dem Haftrichter beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.


0 Kommentare