27.12.2017, 10:39 Uhr

Über die Weihnachtsfeiertage Mehrere Auffahrunfälle auf der A3

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Über die Weihnachtsfeiertage ereigneten sich auf der A3, Fahrtrichtung Passau, vor der Brückenbaustelle bei Metten mehrere Auffahrunfälle, die bis auf eine Ausnahme mit Blechschäden relativ glimpflich verliefen.

METTEN Aufgrund von Brückenschäden musste vor den Feiertagen eine Notkonstruktion installiert werden, die eine Fahrbahnunebenheit mit sich brachte. Ein Geschwindigkeitstrichter mit Reduzierung bis auf 60 km/h ist hier eingerichtet. Im dichten Reiseverkehr kam es hier zu Stauungen, die einige Auffahrunfälle mit sich brachten.

Am Samstagnachmittag, 23. Dezember, fuhr ein 21-jähriger Autofahrer aus Norddeutschland so heftig auf einen vor ihm bremsenden Wagen aus Baden-Württemberg hinten auf, dass dieser noch auf das davor fahrende Fahrzeug und dieser wiederum auf den Wagen davor geschoben wurde. Durch den heftigen Anprall wurden im Wagen aus Baden-Württemberg zwei Personen leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Deggendorf gebracht werden. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Metten war zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn vor Ort.


0 Kommentare