22.12.2017, 12:19 Uhr

Zeugenaufruf Schwer verletzte Person aufgefunden

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

Bereits im Oktober wurde ein 68-Jähriger nach einem Lokalbesuch in Hengersberg auf dem Bürgersteig liegend mit schweren Kopfverletzungen gefunden und befindet sich seitdem stationär in ärztlicher Behandlung - Zeugenaufruf der Kriminalpolizei Deggendorf.

HENGERSBERG Am Freitag, 20. Oktober, wurde ein 68-Jähriger aus Hengersberg gegen 23.10 Uhr von einer Zeugin mit schweren Kopfverletzungen auf dem Bürgersteig liegend aufgefunden. Der Verletzte war nicht ansprechbar und wurde zunächst ins Krankenhaus Deggendorf eingeliefert. Es konnte ermittelt werden, dass sich der Geschädigte nach einem Lokalbesuch um 23 Uhr zu Fuß auf den Heimweg gemacht hatte. Er ging die Mimminger Straße in Hengersberg stadtauswärts.

Der 68-Jährige befindet sich seitdem aufgrund schwerer Kopfverletzungen in verschiedenen Krankenhäusern in stationärer Behandlung, während der noch andauernden Behandlungszeit lag er mehrere Wochen im Koma.

Nach momentanem Stand kann eine Fremdeinwirkung nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Deggendorf geführt.

Zeugen, die zwischen 23 und 23.10 Uhr in der Mimminger Straße auf Höhe des Einkaufmarktes Personen, Fahrzeuge oder das Geschehen selbst beobachtet haben, werden gebeten sich unter 0991/3896-0 bei der Kriminalpolizei Deggendorf zu melden.


0 Kommentare