18.12.2017, 10:42 Uhr

Zwei Pkw beteiligt Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Montagmorgen kurz vor sieben Uhr ereignete sich auf der A3 Fahrtrichtung Passau kurz nach der Anschlussstelle Metten ein Verkehrsunfall mit zwei Auto.

METTEN Eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Straubing-Bogen fuhr an der Anschlussstelle Metten hinter einem Räumfahrzeug der Autobahnmeisterei auf die A3 in Richtung Passau ein. Sie wollte das Räumfahrzeug überholen und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Dort folgte jedoch eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Bogen mit wesentlich höherer Geschwindigkeit nach. Diese konnte trotz Notbremsung ein Auffahren auf den erstgenannten Pkw nicht mehr verhindern.

Durch den Unfall wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt. Sie wurden durch Rettungsdienst ins Klinikum Deggendorf gebracht, konnten dies aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

An den Fahrzeugen entstand insgesamt Schaden von etwa 11.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn war zum Unfallzeitpunkt nass, aber sonst eis- und schneefrei.

Da der linke Fahrstreifen bis zur Räumung der Unfallstelle blockiert war, kam es zu leichten Stauungen in Richtung Passau. Viele Autofahrer zogen es vor, die Autobahn an der Anschlussstelle Metten zu verlassen, so dass es auch auf der Staatsstraße Richtung Deggendorf zu Behinderungen kam.


0 Kommentare