25.10.2017, 10:13 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Ermittlungserfolg Reifenschlitzer aus Langeweile

(Foto:Ursula Hildebrand)(Foto:Ursula Hildebrand)

Die Polizei Deggendorf konnte eine Serie von Sachbeschädigungen klären.

IGGENSBACH Am Donnerstag, 19. Oktober, erstattete eine Frau Strafanzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizeiinspektion Deggendorf. Der Grund: Ein bislang unbekannter Täter hatte bei mehreren Autos im Gemeindebereich Iggensbach die Reifen zerstochen und den Lack verkratzt.

Die Frau legte sich mit einer Arbeitskollegin auf die Lauer und konnte dabei den Täter beobachten, wie er erneut zuschlug. Daraufhin wurde durch verdeckte Maßnahmen der Täter am darauffolgenden Tag von der Polizei vorläufig festgenommen, als er sich wieder im Bereich des Tatorts aufhielt.

Bei der Festnahme führte der Mann einen Kreuzschlitz-Schraubendreher mit. Die Einstichstellen in die Reifen wiesen das gleiche Muster auf. Der 66-jährige Täter aus dem Landkreis räumte in seiner Vernehmung ein, von Juni 2017 bis Oktober dieses Jahres elf Autos beschädigt zu haben. Er verursachte dabei insgesamt einen Sachschaden von über 3.000 Euro.

Als Grund gab der Mann Langeweile und Nervenkitzel an.


0 Kommentare