19.12.2020, 13:00 Uhr

Holzpellets entzünden sich Ungewöhnlicher Balkonbrand in Nußdorf

Als Brandursache werden derzeit Gärprozesse bei Holzpellets angenommen.Als Brandursache werden derzeit Gärprozesse bei Holzpellets angenommen.

Der Brand konnte durch die Anwohner des betroffenen Hauses bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbst größtenteils abgelöscht werden

Nußdorf. Am Freitag, 18.12.2020, gegen 20:30 Uhr, bemerkten aufmerksame Anwohner in Nußdorf (Chiemgau) eine Feuer- und Rauchentwicklung auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses.

Der Brand konnte durch die Anwohner des betroffenen Hauses bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte selbst größtenteils abgelöscht werden. Das weitere Ablöschen wurde durch die Feuerwehr Nußdorf übernommen.

Brandherd war ein Plastikeimer mit Holzpellets, welcher auf dem Balkon seit über einem Jahr gelagert war. Als Brandursache werden derzeit Gärprozesse bei den Holzpellets angenommen, welche bei einem gewissen Feuchtigkeitsgehalt einsetzen, wobei Stickgase sowie brennbare Gase entstehen und die Gefahr der Selbstentzündung stetig zunimmt.

Neben der Verrußung der Hauswand im betroffenen Bereich fing zudem diverses weiteres Inventar Feuer, welches sich auf dem Balkon befand.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Vor Ort waren ca. 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr Nußdorf, ein RTW und eine Streife der Polizei Traunstein.