09.12.2020, 12:10 Uhr

20.000 Euro Schaden Wohnungsbrand in Bad Reichenhall

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Morgen des 08.12.2020, gegen 06:30 Uhr, bemerkte eine Anwohnerin im Treppenhaus eines Wohn- und Geschäftsgebäudes in der Bahnhofstraße, Bad Reichenhall, starken Brandgeruch und dichten Rauch.

Bad Reichenhall. Daraufhin löste die Frau den Brandmeldealarm des Gebäudes aus. Von der Integrierten Leitstelle Traunstein wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall mit dem Löschzug Karlstein zum Brandort beordert. Ebenso Kräfte des Roten Kreuzes und der Polizeiinspektion Bad Reichenhall. Die noch im Gebäude befindlichen Anwohner wurden von den Einsatzkräften evakuiert.

In einer Wohnung im 2. Stock wurde der Brandherd durch die Feuerwehr festgestellt. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein nicht beaufsichtigter Adventskranz in Brand geraten. Nachdem dieser verbrannt war, kam es zu einem Schwelbrand des Bodens und der sehr starken Rauchentwicklung. Die Anwohnerin selbst war zu diesem Zeitpunkt nicht in ihrer Wohnung. Jedoch erlitten drei Bewohner der Nachbarwohnung eine Rauchgasvergiftung und mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

In der Wohnung kam es durch den Schwelbrand zu erheblichen Sachschaden; ca. 20.000 Euro.


0 Kommentare