02.10.2020, 11:18 Uhr

Bergung 20-Jähriger stürzt im Klettergarten am Kugelbach ab

 Foto: BRK BGL Foto: BRK BGL

Am Donnerstagnachmittag kurz nach 15 Uhr ist im Klettergarten am Kugelbachbauern in Karlstein ein 20-jähriger Urlauber aus Nordrhein-Westfalen mindestens fünf Meter tief abgestürzt, wobei er nach erster Einschätzung durch Notarzt und Notfallsanitäter des Roten Kreuzes Glück im Unglück hatte und wohl mit leichteren Verletzungen als ursprünglich vermutet davongekommen war.

Bad reichenhall/Karlstein. Der Unfall ereignete sich ungesichert im Abstieg durch eine eigentlich leichte Kletterei vom höher gelegenen Standplatz einer Route, wobei plötzlich ein Stein ausbrach, der Urlauber abrutschte, mindestens fünf Meter tief abstürzte, aber auf den Füßen und auf dem Gesäß landete.

Der junge Mann und seine drei Begleiter wollten Filmaufnahmen ausweichen, die gerade am Felsen stattfanden und waren deshalb durch einen Riss weiter westlich vom Standplatz zum Zustiegsweg abgestiegen. Die Begleiter leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab.

Das Reichenhaller Rote Kreuz rückte mit Rettungswagen und Notarzt aus, untersuchte und versorgte den 20-Jährigen und brachte ihn dann zusammen mit der ebenfalls alarmierten Reichenhaller Bergwacht zu Fuß bis zum Kugelbachweg hinab. Per Rettungswagen ging es weiter zur Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Reichenhaller Polizei nahm den Absturz auf.


0 Kommentare