19.07.2020, 10:18 Uhr

Schwer verletzt Motorradfahrer überholt bei Starkregen

Hinterrad des Motorrads rutschte weg und der Fahrer stürzte alleinbeteiligt auf der Alpenstraße. Foto: BRK BGLHinterrad des Motorrads rutschte weg und der Fahrer stürzte alleinbeteiligt auf der Alpenstraße. Foto: BRK BGL

Trotz Starkregen Autos überholt: 28-Jähriger stürzt schwer mit seinem Motorrad

Berchtesgaden. Am späten Freitagnachmittag, 17. Juli, gegen 16.50 Uhr, ist auf der B305 in der Nähe des Hotels Seimler ein 28-jähriger Motorradfahrer verunfallt und nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer verletzt worden.

Laut Polizei hatte der Mann aus dem Landkreis Erding trotz Starkregens von der Unterau kommend zwei Autos vor ihm überholt; dabei rutschte sein Hinterrad weg und er stürzte alleinbeteiligt auf der Alpenstraße.

Ersthelfer, darunter der Einsatzleiter der BRK-Wasserwacht, der gerade von einem Einsatz am Königssee zurückkehrte, kümmerten sich um den 28-Jährigen und forderten das Berchtesgadener Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notärztin nach. Die Einsatzkräfte versorgten den 28-Jährigen notfallmedizinisch und brachten ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Die Feuerwehr Berchtesgaden war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, reinigte die Fahrbahn und regelte den Verkehr. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Unfall auf.