09.02.2020, 09:02 Uhr

Krawall in Bad Reichenhall 17-Jähriger musste bei der Polizei ausnüchtern

 Foto: 123rf Foto: 123rf

Mehrere angetrunkene junge Männer wurden vor einem Lokal am Lindenplatz immer lauter und führten Kampfbewegungen aus

Bad Reichenhall. Am Freitagabend, 7. Februar, 0.30 Uhr ,musste die Polizei mit mehreren Streifen in der Reichenhaller Innenstadt für Ruhe sorgen. Mehrere angetrunkene junge Männer wurden dort vor einem Lokal immer lauter und führten Kampfbewegungen aus. Passanten waren besorgt und verständigten die Polizei.

Vor Ort wurden die Beamten dann gleich aggressiv „begrüßt“ und die Aufforderung leise zu sein und den Platz zu verlassen mit Nichtbeachtung, Beschimpfungen und Drohgebärden beantwortet. Auch die Wirtin des Lokals war besorgt und hoffte auf eine Auflösung der randalierenden Gruppe.

Als mehrere Polizeistreifen eingetroffen waren, konnte die lautstarke Ansammlung allmählich aufgelöst werden. Drei Männer, welche den Anordnungen keine Folge leisteten, wurden in Polizeigewahrsam genommen.

Dabei leistete ein 17-Jähriger bei der Fesselung und Verbringung ins Polizeiauto Widerstand und musste von mehreren Beamten gehalten werden. Der Jugendliche wurde nach einer Ausnüchterungszeit an die Eltern übergeben. Die beiden anderen jungen Männer wurden nach Personalienfeststellung wieder entlassen.

Gegen den 17-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.