18.01.2020, 15:35 Uhr

Wegen „Herumalberei“ 17-Jähriger rennt aus Einfahrt in fahrendes Auto - schwer verletzt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Donnerstag, 16. Januar 2020, gegen 21.30 Uhr, erfasste eine 69-jährige Autofahrerin mit ihrem VW in Bad Reichenhall einen 17-jährigen Fußgänger. Der Teenager wurde schwer verletzt.

BAD REICHENHALL. Die ältere Dame war auf der Münchner Allee stadtauswärts unterwegs. Kurz hinter der Kreuzung Münchner Allee/Zenostraße rannte plötzlich rechts aus einer Einfahrt ein 17-Jähriger auf die Straße. Er wurde von dem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei wurde der Jugendliche schwer verletzt und nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Teenager mit Freunden herumgealbert und war dabei auf die Fahrbahn geraten. Am Pkw entstanden irca. 3.500 Euro Sachschaden.


0 Kommentare