23.12.2019, 14:57 Uhr

Geht‘s noch? In Arrestzelle eingekotet und damit Beamten beworfen

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Einen wenig appetitlichen Fall muss derzeit die PI Laufen bearbeiten.

LAUFEN Am 22.12.19, gegen 05.00 Uhr, wurde eine Streife der PI Laufen zu einer aggressiven Person am Rathausplatz in Laufen gerufen. Dort wurde festgestellt, dass ein 32 jähriger Rumäne ohne Motivation zwei ihm unbekannte Männer, einen 23 und 24-jährigen Laufener, angegriffen hat.

Der wohnsitzlose Rumäne wurde daraufhin festgenommen und in die Arrestzelle der PI Laufen verbracht. Dort kotete er sich ein, beschmierte die Zelle und bewarf einen Beamten mit seinen Exkrementen.

Aufgrund seiner andauernden Aggressivität wurde er im Krankenhaus Traunstein einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Dort wurde eine akute Psychose festgestellt. Er wurde daraufhin in einer psychiatrischen Abteilung des ISK Wasserburg untergebracht. Gegen den Rumänen wird jetzt wegen versuchter Körperverletzung und tätlichen Angriffs ermittelt.


0 Kommentare