19.12.2019, 20:27 Uhr

In vino veritas Betrunkener Rumäne hängt betrügerische Landsleute hin

(Foto: Stefan Dinse/123rf.com)(Foto: Stefan Dinse/123rf.com)

In Laufen konnte die Polizei jüngst in einer von Rumänen bewohnten Wohnung unerlaubte Munition und rund 100 Liter geklauten Diesel auffinden.

LAUFEN. Am 17. Dezember 2019 gegen 22 Uhr erschien ein sichtlich alkoholisierter rumänischer Staatsangehöriger auf der Polizeiinspektion Laufen. Aufgrund sprachlicher Hürden musste ein Dolmetscher hinzugezogen werden, welcher in den Reihen der Kollegen der Bundespolizei zu finden war. Hierdurch konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der 53-jährige Rumäne mit mehreren Landsleuten eine Wohnung in Laufen bewohnt. Da es im Laufe des Abends zu einem Streit zwischen den Landsleuten kam, wollte der 53-Jährige „reinen Tisch“ machen und gab an, dass sein 27-jähriger Landsmann unerlaubt im Besitz von scharfer Munition sei. Aufgrund dieser Angaben wurde die Wohnung mit dem Einverständnis der Wohnungsinhaber durchsucht. Es konnte neben scharfer Munition rund 100 Liter Diesel, welche durch die Bewohner der Wohnung betrügerisch erlangt wurden, sichergestellt werden. Gegen den 27-jährigen Rumänen wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetzt eingeleitet. Ihn, seine beiden Mitbewohner, einen 28-jährigen sowie einen 40-jährigen Rumänen, sowie eine in Wien ansässige Person erwarten ein Strafverfahren wegen gemeinschaftlichen Betruges.


0 Kommentare