03.11.2019, 16:16 Uhr

Flucht vor der Polizei Mann aus dem Landkreis AÖ mit Alkohol, aber ohne „Schein“ unterwegs

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Das Zweirad musste sichergestellt werden, denn da gab es auch Unstimmigkeiten

WIESMÜHL. Mit zu viel Alkohol im Blut aber ohne den erforderlichen Führerschein suchte ein 20-jähriger Zweiradfahrer in der Nacht zum Sonntag sein Heil in der Flucht. Der junge Mann aus dem Nachbarlandkreis Altötting war einer zivilen Streifenbesatzung der Trostberger Polizei in der Ortsmitte von Wiesmühl aufgefallen und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Als ihm das Signal zum Anhalten gegeben wurde, gab er sofort Gas und versuchte über eine Siedlungsstraße zu entkommen. Er konnte aber kurz darauf, noch im Ortsgebiet, festgestellt und überprüft werden. Schnell war dann auch der Grund für seine Flucht klar. Vor der nächtlichen Probefahrt hatte der Mann u.a. etwas zu tief ins Glas geschaut, der Alco-Test ergab deutlich über 1 Promille, dazu kam dass er ein ungültiges Versicherungskennzeichen am Roller angebracht und keinen Führerschein für das Gefährt vorweisen konnte. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und verschiedener anderer Delikte verantworten. Zur Feststellung des Alkoholgehalts musste eine Blutentnahme in der Trostberger Kreisklink veranlasst werden. Weiterhin musste das Zweirad vorübergehend sichergestellt werden, da es Unstimmigkeiten hinsichtlich der Eigentumsverhältnisse gab.


0 Kommentare