01.11.2019, 15:06 Uhr

Ganz schön dreist Mehrere Diebstähle durch drei 12-Jährige Mädchen

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Zwei der „Früchtchen“ hatten sogar Hausverbot

TRAUNREUT. Am Donnerstag, den 24.10.2019 meldete der Drogeriemarkt Müller in der Traunpassage in Traunreut, dass sie am Tag zuvor Opfer mehrere Diebstähle wurden. Als die Überwachungskameras am Donnerstag gesichtet wurden, konnte festgestellt werden, dass sich am Mittwoch, den 23.10.2019 gegen 19:30 Uhr drei 12-Jährige Mädchen an unterschiedlichen Regalen widerrechtlich bedienten. Sie entnahmen mehrere Gegenstände wie künstliche Wimpern, künstliche Fingernägel, Make-up, Anti-Age- & Anti-Pickel-Produkte, Parfum etc. im Gesamtwert von über 150,00 EUR. Sie entnahmen die Produkte aus der Verpackung und ließen sie in ihren mitgeführten Taschen verschwinden. Dadurch wurde der Alarm nicht ausgelöst und so konnten sie unauffällig aus dem Laden verschwinden. Zwei von den Mädchen hatten bereits Hausverbot erteilt bekommen, das sie an diesem Tag einfach ignorierten.

Die drei Mädchen wagten einen erneuten Versuch am Donnerstag, den 31.10.2019 um 16:15 Uhr. Zwei der Mädchen positionierten sich außerhalb von Müller. Ohne schlechtem Gewissen ging eines der Mädchen an die Produkte von KISS mit den künstlichen Wimpern und den künstlichen Fingernägel. Routinemäßig entfernte sie wieder den Inhalt aus der Verpackung und versuchte die gestohlenen Gegenstände in der Jackentasche verschwinden zu lassen. Eine Mitarbeiterin, der das Mädchen bereits bekannt vor kam, beobachtete dieses und ging ihr bis kurz vor dem Ausgang nach. Dort stellte sie sie zur Rede. Das Mädchen gab den Diebstahl ohne zu Zögern zu und nannte ihre Freundinnen als Mittäter vom Diebstahl am 23.10.2019. Somit erhalten die drei Mädchen jeweils Anzeigen aufgrund der doppelten Diebstähle und aufgrund Hausfriedensbruch.


0 Kommentare