28.08.2019, 10:08 Uhr

Kein Fremdverschulden Schwer verletzter Arbeiter bei Betriebsunfall

(Foto: 20er/123RF)(Foto: 20er/123RF)

In einem Fertigungsbetrieb für Fahrzeugteile in Traunreut wurde ein 29-jähriger Arbeiter bei einem Betriebsunfall schwer verletzt.

TRAUNREUT Er war mit der Montage eines Teils beschäftigt, als die hydraulische Deichsel, auf welcher er mit einem Kollegen stand, nachgab und nach unten rutschte. Einer der Arbeiter konnte von der Deichsel springen, der zweite rutschte ab und schlug mit dem Oberkörper auf der Deichsel auf. Dabei zog er sich schwere Verletzungen in Form von mehreren Wirbelbrüchen zu. Er wurde ins Krankenhaus Traunstein verbracht, wo er vermutlich mehrere Tage stationär bleiben muss. Die Ermittlungen zum Unfall wurden durch die Polizeistation Traunreut geführt, ein Fremdverschulden kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden.


0 Kommentare