16.05.2019, 11:38 Uhr

Fahrer fiel den Beamten gleich auf Mit falschen Kennzeichen und bekifft mit Roller unterwegs

(Foto: Vladimir Poplavskis/123rf.com)(Foto: Vladimir Poplavskis/123rf.com)

Am Mittwoch, 15. Mai, gegen 11.30 Uhr, fiel Beamten des Einsatzzuges Traunstein ein Rollerfahrer mit österreichischer Zulassung auf. Auffälliger war, dass der Fahrer trotz widriger Bedingungen mit sommerlichem Outfit des Weges fuhr.

TROSTBERG. Die Frischluftfahrt wurde am Ortausgang von Trostberg schließlich beendet. Die Kontrolle sollte sich als schwierig und längerfristig erweisen. Bereits bei den mitzuführenden Dokumente konnte der 28-Jährige nicht glänzen. Lediglich seinen Führerschein konnte er vorweisen. Im Verlauf der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass das angebrachte Kennzeichen als gestohlen gemeldet war.

Der junge Mann versuchte, dies den Beamten zu erklären, und gestand dabei, dass die angebrachten Kennzeichen zu einem ganz anderen Fahrzeug gehören und er selbst diese als abgängig gemeldet hatte. Während die Beamten den zweifelhaften Erläuterungen lauschten, wurde aufgrund drogentypischer Auffälligkeiten, welcher der junge Mann an den Tag legte, mehr und mehr die Fahrtüchtigkeit des Fahrers angezweifelt. Schließlich verlief ein durchgeführter Drogentest positiv, weshalb er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.

Aufgrund der zweifelhaften Besitzverhältnisse wurde der Roller samt Kennzeichen vor Ort sichergestellt. Nach Abschluss aller Maßnahmen konnte er, fußläufig, seinen Weg fortsetzen. Ihn erwartet nun in den nächsten Wochen mehrfach Post, da er sich wegen einer Drogenfahrt, Urkundenfälschung und Fahren ohne Versicherung verantworten muss.


0 Kommentare