09.05.2019, 09:45 Uhr

Strafverfahren Böse Überraschung für 15-Jährigen bei Roller-Kontrolle

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Sein jugendlicher Leichtsinn beschert dem Zweiradfahrer einige Unannehmlichkeiten ...

SCHÖNAU AM KÖNIGSSEE. Am Mittwoch, den 8. Mai, wurde gegen 18 Uhr in der Schönau ein 15-Jähriger mit seinem Mofa kontrolliert.

Dabei wurde festgestellt, dass durch vorgenommene Manipulationen am Mofa die Drosselung außer Funktion gesetzt wurde. Dadurch fuhr das Mofa statt 25 mit 50 km/h. Der Fahrer konnte für das Kleinkraftrad keine entsprechende Fahrerlaubnis vorweisen.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.


0 Kommentare