19.02.2019, 11:26 Uhr

Schwere Verletzungen Bauarbeiter stürzt bei Betriebsunfall drei Meter in die Tiefe

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Zu einem schweren Betriebsunfall kam es am Dienstag, 19. Februar, gegen 8.45 Uhr auf einer Baustelle an der Tittmoninger Straße, Ecke Teisendorfer Straße.

LAUFEN. Ein Bauarbeiter stürzte in die Baugrube seitlich der Kellerwand etwa drei Meter in die Tiefe. Hierbei verletzte er sich schwer. Zur Rettung der Person wurde durch den eintreffenden Notarzt die Feuerwehr Laufen sowie der zuständige Kreisbrandmeister alarmiert, welche mit fünf Fahrzeugen vor Ort kamen.

Die Feuerwehr stellte durch Leitern einen Zugang zur Unglücksstelle sicher und konnte den Verletzten mittels Kran der Baustelle aus der Grube retten. Aufgrund des möglichen Verletzungsbildes wurde der Traunsteiner Rettungshubschrauber nachgefordert, welcher unmittelbar neben der Baustelle auf der Tittmoninger Straße (B20 innerorts) zur Landung ging. Durch die Feuerwehr und die Laufener Polizei wurde hierbei der Kreuzungsbereich abgesperrt.


0 Kommentare