06.02.2019, 11:20 Uhr

Ermittlungen laufen Stallgebäude in Schönram wird Opfer der Flammen: 500.000 Euro Sachschaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Rund 500.000 Euro beträgt der Sachschaden, den ein Brand in der Nacht auf Mittwoch, 6. Februar 2019, auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Pettinger Ortsteil Schönram anrichtete. Menschen oder Tiere wurden dabei nicht verletzt. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Untersuchungen zur Brandursache.

PETTING/SCHÖNRAM. Zeugen, die zufällig an einem landwirtschaftlichen Anwesen in Schönram vorbeifuhren, hatten heute gegen 02.15 Uhr den Brand bemerkt und an die Polizeieinsatzzentrale gemeldet. Von dort aus wurde die Integrierte Leitstelle (ILS) informiert. Zahlreiche Feuerwehren aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land, das Rote Kreuz und die Polizei rückten zu dem Anwesen an der Salzburger Straße aus.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Stallgebäude, etwa 70 mal 20 Meter groß, in Brand geraten war. Für die Feuerwehren galt es, die in unmittelbarer Nähe befindliche Biogasanlage zu schützen, was letztlich auch gelang. Das Stallgebäude wurde ein Raub der Flammen, Menschen oder Tiere kamen aber nicht zu Schaden. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Sachschaden etwa 500.000 Euro.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm vor Ort die Ermittlungen für die Kriminalpolizei Traunstein. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen getroffen werden, hierzu laufen die kriminalpolizeilichen Untersuchungen.


0 Kommentare