09.01.2019, 12:00 Uhr

Personen nicht verletzt Lawinenabgang im Gemeindebereich von Marktschellenberg

(Foto: BRK BGL)(Foto: BRK BGL)

Teile der Alten Berchtesgadener Straße wurden verschüttet. Jetzt kam die gute Nachricht von der Polizei: Personen wurden nicht verletzt.

GEMEINDE MARKTSCHELLENBERG. Durch einen Lawinenabgang am Mittwochvormittag, 9. Januar, bei Marktschellenberg wurde die Alte Berchtesgadener Straße auf einem Abschnitt verschüttet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 11.15 Uhr wurde durch einen Verkehrsteilnehmer bei der Polizei mitgeteilt, dass eine Lawine einen Abschnitt der Alten Berchtesgadener Straße im Gemeindebereich Marktschellenberg verschüttete. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, ob sich Personen oder Fahrzeuge in der Lawine befinden, wurden neben der Polizei auch Rettungskräfte von Feuerwehr, Bergwacht und Technischem Hilfswerk alarmiert. Nachdem die Lawine mit zwei Lawinensuchhunden abgesucht wurde und diese keine Personen anzeigten, konnte zunächst vorsichtig Entwarnung gegeben werden. Mit Radladern wurde die Straße von den Schneemassen, die sich auf einer Breite von ca. 30 Meter bis zu einer Höhe von 5 Meter auftürmten, geräumt. Auch bei der Räumung der Straße konnten weder Personen noch Fahrzeuge in der Lawine festgestellt werden, Gebäude waren ebenfalls nicht betroffen.

Die Straße ist mittlerweile vom Schnee befreit, wurde aber von der Lawinenkommission aufgrund anhaltender Gefährdung durch etwaige weitere Lawinen für den Verkehr gesperrt.

+++ VORAUSMELDUNG +++

Am Mittwoch, den 9. Januar, gegen 11.15 Uhr wurde der Polizei ein Lawinenabgang im Gemeindebereich Marktschellenberg (Lkr. Berchtesgadener Land) mitgeteilt.

Teile der Alten Berchtesgadener Straße sind durch die Lawine verschüttet. Ob Personen oder Fahrzeuge betroffen sind, ist derzeit noch unklar. Rettungskräfte sind alarmiert und vor Ort.

Durch den Lawinenabgang kommt zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

Mehr Infos liegen derzeit noch nicht vor, wir berichten nach.


0 Kommentare