19.12.2018, 09:55 Uhr

Ermittlungen laufen Brand in Sägewerk: Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich

(Foto: wetzkaz/123rf.com)(Foto: wetzkaz/123rf.com)

Am Dienstagabend, den 18.12.2018 brannte es in einem Sägewerk im Fridolfinger Ortsteil Strohhof. Es entstand ein Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich. Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernommen.

FRIDOLFING Kurz vor 19:00 Uhr ging die Meldung über den Brand in einem Sägewerk in Strohhof ein. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung und Einsatzkräfte der Polizei eilten an den Einsatzort. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Gebäudeteil bereits in Vollbrand. Die zahlreich eingesetzten Feuerwehren konnten die vollständige Zerstörung einer Maschinenhalle nicht mehr verhindern. Ein Bürogebäude brannte ebenfalls komplett aus. Ein weiteres Gebäude wurde noch durch das Feuer beschädigt, ein Übergreifen des Brandes auf dieses Gebäude konnte aber von den Einsatzkräften der Feuerwehr verhindert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die offenen Flammen sind mittlerweile gelöscht, die Löscharbeiten sowie die Beseitigung von Glutnestern dauern gegenwärtig noch an. Der Sachschaden liegt im hohen sechsstelligen Bereich, eine genauere Bezifferung ist auch aufgrund der derzeit noch andauernden Löscharbeiten noch nicht möglich. Aufgrund der Löscharbeiten kam es zu örtlichen Verkehrsbehinderungen.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen. Diese werden am morgigen Mittwoch von den Brandfahndern der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein fortgeführt. Angaben zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden, hierzu laufen die kriminalpolizeilichen Untersuchungen.


0 Kommentare