07.12.2018, 14:39 Uhr

„Wir zeigen Herz“ Spendenaktion des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd erzielt 6.600 Euro für das Netzwerk Hospiz

(Foto: Polizei Oberbayern Süd)(Foto: Polizei Oberbayern Süd)

Seit Jahren beweisen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd im Rahmen der Aktion „Wir zeigen Herz“ Nächstenliebe und Großherzigkeit mit einer Spende in der Vorweihnachtszeit für hilfsbedürftige Menschen in der Region.

SÜDOSTBAYERN In diesem Jahr wurde das Netzwerk Hospiz - Verein für Hospizarbeit und Palliativbetreuung Südostbayern e.V. als Empfänger des Spendenbetrags ausgewählt. Das Netzwerk Hospiz ist für jeden Schwerkranken oder Sterbenden da. Im Mittelpunkt der Arbeit steht das individuelle Wohlergehen des Patienten und seiner Angehörigen, sei es zuhause oder im Pflegeheim. Ziel ist eine Verbesserung der Beschwerden des Patienten und die Entlastung des Umfeldes.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd beteiligten sich wieder großzügig an der vorweihnachtlichen Spendenaktion. Polizeipräsident Robert Kopp überreichte im Beisein des Ersten Vorsitzenden Alois Glück am 7. Dezember an den Geschäftsführer des Netzwerk Hospiz e. V., Herrn Johann Öggl, einen Scheck in Höhe von 6.600 Euro. Er nahm den beträchtlichen Betrag mit großer Freude entgegen und dankte gemeinsam mit Alois Glück allen Spendern recht herzlich.

Wie Robert Kopp bei der Scheckübergabe betonte, ist soziales Engagement für die Angehörigen des Polizeipräsidiums ein großes Anliegen: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende die Palliativpatienten dabei unterstützen können, die optimale Versorgung und Begleitung an ihrem Lebensort, sei es zuhause oder im Pflegeheim, zu erhalten.“

Die Spende soll für den Einsatz der Brückenschwestern verwendet werden. Das Netzwerk Hospiz beschäftigt Fachpflegekräfte mit Zusatzausbildung in „Palliative Care“ zur Begleitung und Unterstützung von schwer- und schwerstkranken Menschen in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land. Die Tätigkeit der Brückenschwestern ist keine Krankenkassenleistung, dieser Dienst kann nur mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen ermöglicht werden.

Nähere Informationen über das Netzwerk Hospiz – Verein für Hospizarbeit und Palliativbetreuung Südostbayern e.V. finden sie im Internet: https://www.netzwerk-hospiz.de/


0 Kommentare