28.11.2018, 11:11 Uhr

Nicht angepasste Geschwindigkeit Tschechischer Sattelzug in Trostberg auf Abwegen: 120.000 Euro Sachschaden

(Foto: annavaczi/123RF)(Foto: annavaczi/123RF)

Der Sattelzug musste nach der Crashfahrt mit einem Spezialkran geborgen werden. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

TROSTBERG Am Dienstag, den 27.11.2018 gegen 12:35 Uhr, befuhr ein 42jähriger tschechischer Sattelzugfahrer die Traunsteiner Straße in stadteinwärtiger Richtung. Auf Höhe der ehemaligen Reinigung Eder kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve zu weit nach rechts. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen Sattelzug, geriet auf den Gehweg und streifte in der Folge das Gebäudeeck der ehemaligen Reinigung. Im weiteren Verlauf schlitterte er noch ca. 10 m am Geländer neben dem Gehweg entlang, ehe es ihm gelang den Sattelzug wieder auf die Fahrbahn zurückzulenken. Auf der Fahrbahn stellte sich der Sattelzug jedoch quer und der Fahrer stieß nach weiteren 15 m wieder frontal gegen das Geländer neben dem Gehsteig. Hierbei durchbrach die Zugmaschine das Geländer, das Führerhaus ragte frei über dem Abhang. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Sattelzug musste mit einem Spezialkran geborgen werden. An der Unfallstelle waren die freiwilligen Feuerwehren Trostberg und Oberfeldkirchen mit etwa 30-40 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 120000,- EUR. Die Fahrbahn war für die Bergung und die Säuberung der Fahrbahn ca. 3-4 Stunden gesperrt.


0 Kommentare