27.11.2018, 10:44 Uhr

Sexualdelikt Junge Frau (21) auf dem Nachhauseweg in Traunstein von Syrer bedrängt

(Foto: Pressefoto Walter Geiring)(Foto: Pressefoto Walter Geiring)

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und, dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Traunstein vorgeführt, welcher Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter erließ, diesen jedoch gegen Auflagen außer Vollzug setzte.

TRAUNSTEIN Am Sonntagmorgen meldete sich eine junge Frau bei der Polizei und gab an, soeben Opfer eines körperlichen Übergriffs geworden zu sein. Die Dame befand sich gerade zu Fuß auf dem Heimweg in Traunstein, als sie von einem zunächst unbekannten Mann angesprochen und an den Armen festgehalten wurde. Der Mann versuchte die Geschädigte an sich heranzuziehen und diese zu küssen. Die junge Frau konnte sich jedoch losreißen und flüchten. Der Mann verfolgte die Frau noch bis nach Hause. Der Tatort befindet sich am Triftfeld. Die von der jungen Frau verständigte Polizei leitete sofort eine Fahndung mit mehreren Polizeistreifen, auch von umliegenden Dienststellen, ein. Die unverzüglich durchgeführten Ermittlungsmaßnahmen führten zur vorläufigen Festnahme des Tatverdächtigen, einen 21-jährigen Syrer aus Traunstein. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen in dem Fall.

Nach Schilderung des Sachverhalts stellte die zuständige Staatsanwaltschaft Traunstein Antrag auf Haftbefehl gegen den 21-Jährigen. Der Beschuldigte wurde am Montag, den 26.11.2018, dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Traunstein vorgeführt, welcher Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter erließ, diesen jedoch gegen Auflagen außer Vollzug setzte.


0 Kommentare