06.11.2018, 10:01 Uhr

An gefährlicher Einmündung Golf-Fahrerin (34) übersieht Dacia-Lenkerin (21): Crash

(Foto: Markus Leitner)(Foto: Markus Leitner)

Am Montagnachmittag, 5. November, gegen 15.30 Uhr sind an der Einmündung der Vachenlueger Straße in die Kreisstraße BGL10 ein VW-Golf und ein Dacia zusammengestoßen, wobei beide Fahrerinnen nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mit mittelschweren Verletzungen davonkamen.

ANGER/VACHENLUEG. Der VW-Golf war ersten Erkenntnissen zufolge von der Vachenlueger Straße in die Kreisstraße eingefahren, wobei er frontal mit dem vorfahrtsberechtigten Dacia zusammenstieß, der von Roßdorf kommend in Richtung Thundorf fuhr.

Eine 34-jährige Frau aus Teisendorf fuhr laut Polizei mit ihrem Golf die Vachenlueger Straße von Anger kommend in Richtung Teisendorf. An der Einmündung zur BGL10 bog sie nach links in Richtung Teisendorf ab, wobei sie die 21-jährige Unfallgegnerin aus Ainring übersah, die gerade mit ihrem Dacia die BGL10 von Teisendorf kommend Richtung Ainring befuhr.

Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Anger und Ainring sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen aus Freilassing und Teisendorf und dem Freilassinger Notarzt zum Unfallort. Die Feuerwehr kümmerte sich um den zweiten Verletzten, bis der zweite Rettungswagen eintraf, musste ausgelaufene Betriebsstoffe binden, den Brandschutz sicherstellen und den restlichen Verkehr großräumig umleiten, da die Unfallstelle blockiert war und komplett gesperrt werden musste. Das Rote Kreuz brachte die beiden verletzten Frauen in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Autos mussten abgeschleppt werden. 30 Feuerwehrleute aus Anger, Thundorf und Ainring waren mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf und ermitteln gegen die 34-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung.


0 Kommentare